Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

ScherzGrenze fordert die Sprachsteuer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Murten Das Cabaret ScherzGrenze präsentiert am Mittwoch im KiB sein Programm «Sprechreiz», eine «gemeine Wegleitung zur Einführung der Mehrwortsteuer». In einer Zeit, in der die AHV vor einem Überalterungsproblem steht, die IV gebrechlich und der Staat verschuldet ist, rät das Cabaret ScherzGrenze zur fiskalischen Erfassung der Sprache. Motto: Wer redet, zahlt – wer viel redet, zahlt mehr … cs

Kulturzentrum im Beaulieupark, Prehlstrasse 13, Murten. Mi., 2. April, 20.15 Uhr.

Mehr zum Thema