Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schiedsrichter Stark und Kassai müssen abreisen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Euro 2012Die Uefa hat das Schiedsrichter-Feld am Tag vor dem ersten EM-Viertelfinal dezimiert. Wolfgang Stark (De), Viktor Kassai (Un), Björn Kuipers (Ho) und Carlos Velasco Carballo (Sp) müssen abreisen. Englands Star-Ref Howard Webb leitet heute Tschechien – Portugal. Starks Out kommt nicht überraschend. Der Münchner übersah im hektischen letzten Spiel der Kroaten gegen Spanien (0:1) einen Foulpenalty. Am Tag nach ihrem Ausscheiden übergossen die Kroaten die Nummer eins der DFB-Spielleiter mit Häme und Spott. Stark wurde als «blind und unfähig» verunglimpft. Der Ungar Kassai geriet ohne grosses Eigenverschulden in die Kritik. Sein Torrichter hatte das reguläre 1:1 der Ukraine gegen England nicht anerkannt. «Der Ball war im Tor. Das war unglücklich», kommentierte der Uefa-Schiedsrichter-Chef Pierluigi Collina. Si

Van Bommel tritt zurück

Euro 2012Holland muss in Zukunft ohne Mark van Bommel (35) auskommen. Der Captain der Elftal erklärte nach 79 Einsätzen den Rücktritt. Er werde nur noch im Notfall zur Verfügung stehen. Seine Karriere im Nationalteam endete im zweiten EM-Gruppenspiel gegen Deutschland (1:2) nach 45 miserablen Minuten. Der frühere Bayern- und Milan-Mittelfeldspieler wird nach der Sommerpause zu seinem Stammklub Eindhoven zurückkehren. Si

Real Madrid makellos

Euro 2012Real Madrid ist in den EM-Viertelfinals noch mit elf Spielern vertreten. Bislang schied kein Real-Akteur aus. Von den EM-Teilnehmern von Real Madrid spielen fünf für Spanien (Iker Casillas, Sergio Ramos, Raul Albiol, Alvaro Arbeloa und Xabi Alonso), drei für Portugal (Cristiano Ronaldo, Pepe und Fabio Coentrao), zwei für Deutschland (Mesut Özil und Sami Khedira) und einer für Frankreich (Karim Benzema). Bayern München stellt in den Viertelfinals nach dem Ausscheiden von Danijel Pranjic (Kroatien), Arjen Robben (Holland) und Anatoli Tymoschtschuk (Ukraine) noch neun Spieler. Si

Italiens langer Marsch

Euro 2012Aus Dankbarkeit über den Einzug in den Viertelfinal ist Italiens Trainer Cesare Prandelli mit seinem gesamten Trainerstab mitten in der Nacht zu einem Kloster gewandert. Nach ihrer Rückkehr vom 2:0-Sieg gegen Irland brach die Pilgergruppe um drei Uhr morgens von ihrem EM-Quartier in Wieliczka zu dem 20-Kilometer-Marsch auf. Während die Spieler schliefen, wanderten Prandelli und Co. dreieinhalb Stunden zum Kloster der Camaldolesi. Den Brüdern hatten sie bei ihrer Ankunft in Polen versprochen: «Wenn wir die Vorrunde überstehen, kommen wir zu Fuss zu Euch.» Si

Mehr zum Thema