Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schiffe sorgen für Gewitter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Den Grossteil der weltweit gehandelten Waren transportieren riesige Containerschiffe. Deren Motoren werden meistens von schmutzigem Schweröl angetrieben und stossen grosse Mengen Abgase und Feinstaub aus. Das hat Auswirkungen bis weit in die Atmosphäre hinauf, wie amerikanische Forscher nun herausgefunden haben. Sie studierten die weltweite Verteilung von Blitzen. Dabei entdeckten sie über den Ozeanen geradlinige Gebiete, in denen sich Gewitter häufen – und die exakt den viel befahrenen Schifffahrtsrouten entsprechen. An den Feinstaub-Partikeln der Schiffsabgase kondensieren offenbar mehr kleinste Wassertröpfchen als in sauberer Luft. Das führt zu häufigeren Blitzen. Ob das auch für Feinstaub-Emissionen an Land gilt, müsse man laut der Forscher noch genauer untersuchen.

now

Mehr zum Thema