Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schlägerei auf dem Fussballfeld

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der FC Schönberg wird bis auf Weiteres von Spielen im Sensebezirk ausgeschlossen

WÜNNEWIL. Die Polizei wurde am Samstagabend alarmiert, nachdem mehrere Spieler des FC Schönberg den Schiedsrichter unmittelbar nach Ende des Meisterschaftsspiels tätlich angegriffen hatten und auch noch auf diesen einschlugen, als er am Boden lag. Nach dem Eingreifen der Wünnewiler brach auch zwischen den Spielern ein Streit aus. «Es darf nicht sein, dass aufgrund eines Amateurspiels ein Grossaufgebot der Polizei nötig ist», begründete Nicolas Bürgisser seinen Entscheid, sämtliche Fussballspiele des FC Schönberg auf Sensler Boden bis auf Weiteres zu untersagen.Am Donnerstag entscheidet auch der Freiburger Fussballverband über die Art der Sanktionen. Gut vorstellbar ist, dass der Club aus der aktuellen Meisterschaft ausgeschlossen wird. Diesen Entscheid nennt der betroffene Schiedsrichter auch als Voraussetzung, dass er weitermacht. ak/fm

Berichte auf Seite 3

Mehr zum Thema