Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schlichtungsstelle erhält Fälle des Arbeitsgerichts

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wenn ein Streitfall im Zuständigkeitsbereich des Arbeitsgerichts das Gleichstellungsgesetz betrifft, soll in Zukunft die Schlichtungsstelle für Gleichstellungsfragen für die Behandlung des gesamten Falls zuständig sein. Dies hatten die SP-Grossräte Pierre Mauron (­Riaz) und Grégoire Kubski (Bulle) in einer Motion an den Staatsrat gefordert. Nun stellt sich auch die Regierung hinter diese Forderung, die einen neuen Artikel im Justizgesetz zur Folge hätte. Sie empfiehlt die Motion zur Annahme, nachdem sie auch die Unterstützung der Arbeitsgerichte und des Kantonsgerichts dazu erhielt.

Die Zahl der vor Gericht gebrachten Fälle aus dem Bereich des Gleichstellungsgesetzes sei niedrig, hält der Staatsrat fest. Etwa weil die Möglichkeiten des Gleichstellungsgesetzes noch zu wenig bekannt seien. Mit der Änderung könnte die Attraktivität der Schlichtungsstelle erhöht und der Zugang zur Justiz für Rechtssuchende erleichtert werden, so der Staatsrat.

uh

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema