Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schliessungen: Ist nach Alpha und Corso das Exil in Düdingen dran?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Firma Cinémotion führt nebst den Kinos Corso und Rex in Freiburg auch das Exil in Düdingen sowie das Prado in Bulle und das Apollo in Payerne. Nachdem sie im Sommer 2009 das Alpha in Freiburg geschlossen hat und nun auch das Corso aufgibt, stellt sich die Frage, was aus den anderen Sälen wird.

Tatsächlich gibt es gemäss Xavier Pattaroni ein weiteres Sorgenkind: Die Eröffnung des Westside in Bern im Oktober 2008 wirke sich stark auf den Geschäftsgang im Kino Düdingen aus. «Wir haben Rentabilitätsprobleme und können darum auch die dringend notwendigen technischen Erneuerungen nicht vornehmen.» Cinémotion sei nach wie vor interessiert am Standort Düdingen, «aber nicht um jeden Preis». Ohne Hilfe von Behördenseite – sei es auf kommunaler, kantonaler oder eidgenössischer Ebene – werde es wohl nicht gehen. Entsprechende Gespräche seien im Gang.

Die Kinos in Bulle und in Payerne seien derzeit aufgrund ihrer geografischen Lage und ihrer Programmgestaltung nicht gefährdet. cs

Mehr zum Thema