Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schloss Schwarzenburg: Ab Juli ein Raum für vielfältige Kulturanlässe

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Unter seinen neuen Besitzern soll das Schloss Schwarzenburg nicht nur als Arbeitsort dienen. Eine Gruppe innerhalb der Stiftung Schloss Schwarzenburg arbeitet derzeit an einem Kulturkonzept. Unter der Leitung von Kurt Böhler will das Team den Veranstaltungsort Schloss Schwarzenburg gezielt vermarkten und sich dabei nicht auf ein bestimmtes Angebot beschränken.

Vereine springen schon auf

Wie Stiftungspräsident Ruedi Flückiger am Mittwoch auf Anfrage mitteilte, nutzen bereits erste Schwarzenburger Vereine das Angebot. So habe etwa der Samariterverein darum gebeten, bei den kommenden Schweizermeisterschaften einen Posten im Schloss einrichten zu dürfen. Und auch für einen Jodleranlass sei bereits eine Anfrage eingetroffen. Die Reservationen für private und Firmenanlässe sind laut Flückiger ebenfalls gut angelaufen.

Doch zuerst der Umbau

Während die alten Nutzer in diesen Tagen ausziehen, ist an den Mulden vor dem Schloss zu erkennen, dass dieses noch leicht umgebaut wird. So soll das Gebäude unter anderem für Rollstühle leichter zugänglich werden.

Der erste kulturelle Anlass dürfte dann das Schlossfest am Samstag, 3. Juli sein. Tags zuvor überreicht der Kanton den neuen Besitzern offiziell die Schlossschlüssel. mk

Mehr zum Thema