Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schlusslicht Freiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FREIBURG. Von allen Kantonshauptstädten verbraucht die Stadt Freiburg am meisten Strom für die Strassenbeleuchtung. Der Obwaldner Hauptort Sarnen kommt mit siebenmal weniger Strom aus als die Gemeinde Freiburg. Dies sind die Resultate einer Umfrage von WWF und der Schweizerischen Agentur für Energieeffizienz. Der städtische Baudirektor Jean Bourgknecht wird das Ergebnis der WWF-Studie analysieren und in Zusammenarbeit mit der Groupe E mögliche Energiespar-Massnahmen treffen. Das schlechte Abschneiden Freiburgs ist umso erstaunlicher, da die Gemeinde das Label «Energiestadt» trägt. Dies ist ein Programm des Bundes für die Förderung erneuerbarer Energien und des sparsamen Energieverbrauchs. jlb

Bericht auf Seite 5

Mehr zum Thema