Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schnee von der Eisbahn

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schnee von der Eisbahn

In der nahen bernischen Nachbarschaft kann nur der Skilift Riffenmatt in Betrieb genommen werden. Dort benutzt man den Eisabrieb von der Eisbahn Schwarzwasser als Schnee. In Selital und Ottenleue-Bad bleiben die Stationen geschlossen.

Die Verantwortlichen des Skilifts Riffenmatt haben eine ungewöhnliche Lösung gefunden, um den Skibetrieb zu Ferienbeginn doch noch wieder aufzunehmen. Bauern aus der Region haben mit ihren Mistzettern den Eisabrieb von der Kunsteisbahn Schwarzwasser auf die Grünflächen geführt und so eine Piste für den Skibetrieb erstellt. Dies teilt der Skilift-Betreiber in einem Communiqué mit.Auch die Skistation Ottenleue-Bad wäre eigentlich bereit für die Wintersaison. Die neue Schlittelpiste ist eingerichtet, doch bis jetzt fehlt der Schnee. Jürg Glanzmann, Verwaltungsratspräsident der Skilift Egg Ottenleue AG, bedauert, dass nach zwei Wintersaisons mit guten Schneeverhältnissen diese Weihnachten wohl grün bleiben werden.Ebenfalls mangels Schnee geschlossen bleibt die Skistation Selital. Um Langlauf zu betreiben, hat es allerdings genügend Schnee, die Loipen sind seit 14 Tagen bereit. Die drei Skilifte werden wohl erst im neuen Jahr eröffnet.ess/fm

Autor:

Mehr zum Thema