Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schönberg und der FC Plasselb ziehen davon

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Kerzers II – Schönberg 0:5 (0:1)

Tore: 10. Eigentor Bieri 0:1. 63. E. Uka 0:2. 73. R. Sowah 0:3. 75. A. Sefa (Pen.) 0:4. 85. A. Sefa 0:5.

Beide Mannschaften starteten engagiert in diese Partie; nach zehn Minuten fand ein Prellball dann etwas unglücklich den Weg in das Kerzerser Gehäuse zur Führung für Schönberg. Das Spiel gestaltete sich anschliessend ausgeglichen und beide Teams kamen auch zu Torszenen. Es lief dann die 63. Minute, als Uka den zweiten Treffer für Schönberg erzielen konnte. Danach war der Widerstand der Seeländer gebrochen, und Schönberg konnte noch drei weitere Treffer erzielen.

sg

Giffers-Tentlingen – Plasselb 1:3 (0:0)

Tore: 48. J. Egger 0:1. 65. D. Brügger (Pen.) 1:1. 70. I. Rüffieux (Pen.) 1:2. 72. J. Egger 1:3.

Bei besten Bedingungen kamen die beiden Teams in den ersten paar Minuten dieses Oberland-Derbys nicht richtig in Fahrt. Während der ersten Halbzeit hatten beide Mannschaften etwa gleich viel vom Spiel, wirklich zwingende Torchancen gab es jedoch auf beiden Seiten nicht. Als Giffers-Tentlingen immer noch in der Pause zu sein schien, schoss James Egger nach schlecht abgewehrter Flanke von Ruffieux in der 48. Minute Plasselb mit 1:0 in Führung. Per umstrittenem Penalty glich Brügger in der 65. Minute aus. Das Heimteam kam danach ein bisschen besser ins Spiel, stellte sich aber in der Defensive nicht clever an. In der 70. Minute versenkte Ruffieux nach einem Penalty den Ball im Netz. Und gerade einmal zwei Minuten später erhöhte Egger mit seinem zweiten Tor des Abends zum 1:3 Schlussresultat.

dr

Cressier – Alterswil 3:1 (0:1)

Tore: 32. Bielmann 0:1, 63. Rossy 1:1, 65. Wyssa 2:1, 85. Jan Winkelmann 3:1.

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge war Cressier gegen das aufstrebende Alterswil bereits früh in der Saison leicht unter Druck. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit ging Alterswil nach einer halben Stunde in Führung. Bielmann lenkte eine Freistossflanke in die Maschen. Nach der Pause drückte Cressier vehement auf den Ausgleich, während die Gäste den Tritt überhaupt nicht mehr fanden. Zunächst scheiterte von Dach noch alleine vor Folly. Nach einer Stunde besorgte aber Rossy den verdienten Ausgleich. Nur kurze Zeit später düpierte Wyssa den Alterswiler Schlussmann mit einem Freistoss aus zirka 50 Metern. Cressier hatte nun mehrmals das vorentscheidende 3:1 auf dem Fuss. Jan Winkelmann erlöste seine Farben aber erst in der 85. Minute mit einem herrlichen Weitschuss zum 3:1. Mit diesem wichtigen Sieg schliesst Cressier zum Tabellenmittelfeld auf.

cw

Mehr zum Thema