Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schönberg und Tafers ohne Punktverlust

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Deutschfreiburger Gruppe der 3. Liga stehen nach zwei Spieltagen zwei Teams mit sechs Punkten an der Tabellenspitze: der FC Tafers und der FC Schönberg. Tafers gewann am Wochenende eine torreiche Partie bei der zweiten Mannschaft des FC Kerzers 3:2, Schönberg besiegte zu Hause den FC Alterswil mit 2:1.

Nicht im Einsatz standen der FC Plasselb und der FC Seisa 08. Ihr Match wurde wegen des Regens verschoben.

fm

Kerzers II – Tafers 2:3 (2:2)

Tore: 21. C. Gauch 0:1. 30. S. Guggisberg 1:1. 33. M. Ajdaroski 2:1. 43. F. Jenny 2:2. 82. A. Bertschy 2:3.

Das Heimteam startete besser in die Partie und konnte sich von Beginn weg gute Abschlussmöglichkeiten erspielen. Dennoch war es der FC Tafers, der mit schnellem Umschaltspiel und einem lehrbuchmässigen Konter zum 0:1 einnetzte. Kerzers liess sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen und drehte das Spiel nach einer halben Stunde mit einem Doppelschlag auf 2:1. Trotz weiteren guten Chancen und einem Penalty vermochte die Heimmannschaft das Skore anschliessend nicht zu erhöhen. So konnten die Gäste noch vor der Pause einen Abwehrfehler kaltschnäuzig zum Ausgleich ausnutzen. Nach dem Pausentee war es dann Tafers, das die besseren Akzente setzte. Die Kerzerser Bemühungen wurden jeweils bereits im Mittelfeld abgefangen und führten zu guten Möglichkeiten für Tafers. In der 82. Minute war es dann so weit und Tafers konnte durch ein Tor von Alexandre Bertschy mit 3:2 in Führung gehen. Kerzers vermochte danach nicht mehr zu reagieren. bs

Schönberg – Alterswil 2:1 (1:0)

Tore: 40. T. Dang 1:0. 63. V. Berisha 1:1. 85. D. Seipi 2:1.

Auf dem Kunstrasen im Freiburger St. Leonhard nahm der Gruppenfavorit aus dem Schönberg das Zepter sofort in die Hand und suchte ab der ersten Minute den Führungstreffer. Die Alterswiler traten jedoch sehr kompakt und zweikampfstark auf, so dass das Heimteam nur schwer zum Spielen kam. Zudem zeigte Adrian Brülhart im Tor der Gäste eine starke Partie. Bis zur 40. Minute passierte abgesehen von einem Lattenkopfball des Alterswiler Verteidigers Silvio Zbinden nichts Nennenswertes, bis Toan Dang das Heimteam mit 1:0 in Führung schoss. Alterswil glaubte weiter an einen Punktgewinn und glich nach einer Stunde durch Vegim Berisha aus. Danach konzentrierten sich die Gäste wieder auf die Defensive, doch Durim Seipi schaffte kurz vor Schluss den Lucky Punch zugunsten des Heimteams.

sb

Mehr zum Thema