Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schönberg verliert erstmals

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ausgerechnet das abstiegsgefährdete Giffers-Tentlingen hat in der Deutschfreiburger Gruppe der 3. Liga Schönberg die erste Niederlage der Saison zugefügt.

fm

Giffers-Tentlingen – Schönberg 2:0 (1:0)

Tore: 35. D. Brügger 1:0. 70. F. Ulrich 2:0.

Das spielerisch stake Schönberg startete gut ins Spiel und war von Anfang an gefährlich. Trotz stetiger Gefahr hatten die Giffersner keine Angst, selbst offensiv zu spielen. In der 35. Minute konnte Brügger den Ball im Sechzehner der Schönberger per Brust annehmen und das 1:0 für das Heimteam erzielen. In der zweiten Halbzeit drückten die Schönberger weiter auf das Gaspedal, aber dank einer starken Defensive, einem starken Torwart und manchmal etwas Glück konnte Giffers-Tentlingen die Null halten. Nach einem Missverständnis zwischen Schönbergs Torwart und einem Innenverteidiger konnte Ulrich in der 70. Minute das 2:0 für die Sensler erzielen.

fu

Gurmels – Düdingen II 1:2 (1:1)

Tore: 9. J. Jeckelmann 0:1. 33 M. Stettler 1:1. 75. N. Petrovic 1:2.

Beide Mannschaften starteten engagiert in das Spiel. Gurmels hätte bereits nach einigen Minuten in Führung gehen müssen, scheiterte jedoch mit einem misslungenen Lob. Es war dann Düdingen, das seine erste Chance eiskalt ausnützte. Nach mehreren Fehlern im Spielaufbau konnte Jeckelmann steil geschickt werden und allein vor dem Tor einschieben. Gurmels hatte in dieser ersten Halbzeit eine Handvoll hundertprozentiger Torchancen. Die Heimmannschaft konnte aber bis zur Pause nur einen Treffer bejubeln. Unter anderem, weil der Torwart von Düdingen einen Penalty parierte. In der zweiten Halbzeit kam Düdingen etwas besser ins Spiel. Die Chancen waren nun auf beiden Seiten gleich verteilt. In der 75. Minute konnte sich ein Düdinger am Flügel durchtanken und scharf vor das Tor spielen. In der Mitte schob Petrovic alleinstehend zum 2:1-Siegestor ein.

sf

Kerzers II – Schmitten 5:1 (3:1)

Tore: 17. Y. Schlapbach 1:0. 27. Ch. Zumwald 1:1. 37. E. Rostetter 2:1. 45. Y. Schlapbach 3:1. 46. E. Rostetter 4:1. 67. Y. Schlapbach 5:1.

Zu Beginn übernahm die Heimmannschaft das Spieldiktat, konnte aber vorerst nicht einnetzen. Obschon Schmitten nach der Startviertelstunde besser ins Spiel fand, war es Schlapbach, der für Kerzers zur 1:0-Führung einschieben konnte. Schmitten kam danach zu einigen guten Abschlussmöglichkeiten, Zumwald konnte eine davon zum Ausgleich nutzen. Anschliessend flachte die Partie etwas ab. Doch plötzlich war es Rostetter, der mit seinem Treffer die Heimelf nochmals aufrüttelte. Schlapbach nutzte die Gunst der Stunde und erhöhte noch vor der Pause mit einem sehenswerten Lupfer auf 3:1. Der zweite Durchgang war kaum angepfiffen, markierte Rostetter seinen zweiten persönlichen Treffer. Als dann Schlapbach in der 67. Minute seinen Hattrick vollendete, war die Messe gelesen.

sg

3. Liga, Gruppe 2, Rangliste (alle 17 Spiele): 1. Schönberg 46. 2. Plasselb 31. 3. Düdingen II 29. 4. Seisa 08 27. 5. Bösingen 24. 6. Alterswil 22. 7. Cressier 22. 8. Gurmels 21. 9. Kerzers II 20. 10. Giffers-Tentlingen 17. 11. Schmitten 15. 12. Tafers 14.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema