Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schrittweise zum Wohlfühlgewicht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

TafersEs wird wärmer, der Frühling liegt in der Luft, und damit wird auch das Verlangen grösser, sich von den dicken Winterkleidern zu befreien. Das ist dann vielleicht auch der Moment, sich darüber Gedanken zu machen, wie man das eine oder andere Speckröllchen loswerden kann, das sich in den letzten Monaten angesetzt hat. «Das Thema ist sehr aktuell», sagt auch Ernährungsberaterin Nadia Schwestermann, die den Gruppenkurs für übergewichtige Menschen am Spital Tafers mitorganisiert.

Theorie und Praxis

An zwölf Abenden lernen die Teilnehmenden, wie sie ihre Essgewohnheiten nachhaltig verändern können. «Neben theoretischen Inputs erhalten sie auch die Möglichkeit, ihr eigenes Essverhalten zu reflektieren, Verbesserungsmöglichkeiten zu definieren und das Gelernte praktisch umzusetzen», führt die Ernährungsberaterin aus. Der Kurs wird in einer kleinen Gruppe von maximal acht Erwachsenen gegeben.

Zielgewicht festlegen

Am Anfang des Kurses wird für jeden Teilnehmenden eine individuelle Standortbestimmung seiner aktuellen Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten erstellt. So kann jeder anschliessend sein persönliches Zielgewicht festlegen und darauf hinarbeiten.

Der Kurs findet in den Räumlichkeiten des Spitals Tafers statt, beginnt am 31. März und steht unter kompetenter Führung: Die Ernährungsberaterin Mélanie Berger des am Spital tätigen Nutriteams erklärt die Bedeutung einer gesunden, ausgewogenen Ernährung, z. B. die Lebensmittelpyramide, Umgang mit Süssigkeiten, Frustessen usw. Oswald Lang, stellvertretender Chefarzt am Spital Tafers, spricht über die Ursachen und Folgen von Übergewicht. An einem Kochabend unter der Leitung von Beat Brülhart, Koch am Spital Tafers, setzen die Teilnehmer das Gelernte in die Praxis um und bereiten geeignete Mahlzeiten zu.

Entspannung und Walking

An zwei Abenden geht es um Entspannungsübungen und Körperwahrnehmung, dies unter Anleitung von Nicole Aebi, Psychologin und Lehrerin für autogenes Training. Parallel zu den zwölf Kursabenden wird an sechs zusätzlichen Abenden die Grundtechnik des Nordic-Walkens gezeigt und – von einer Physiotherapeutin begleitet – auch in der Gruppe umgesetzt.

Je nach Versicherungssituation übernimmt die Krankenkasse einen Teil der Kosten für den Gruppenkurs. im

Weitere Informationen und Anmeldung: 026 494 44 48

Mehr zum Thema