Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schuldspruch wegen Genital- Verstümmelung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FREIBURG In der Schweiz ist erstmals ein Urteil im Zusammenhang mit Genitalverstümmelung gefällt worden. Eine 50-jährige Frau im Kanton Freiburg wurde verurteilt, weil sie ihre Halbschwester nicht geschützt hatte.

Das Opfer wurde in seinem Herkunftsland Somalia beschnitten. Ihre Halbschwester wurde nun für schuldig befunden, die Fürsorgepflicht verletzt zu haben. Das Gericht erteilte ihr eine Gefängnisstrafe von sechs Monaten auf Bewährung, wie Untersuchungsrichterin Yvonne Gendre am Mittwoch vor den Medien sagte.

Das Strafverfahren hat den Staatsrat bewogen, Massnahmen gegen Genitalverstümmelungen zu ergreifen. cn/sda

Bericht Seite 2

Mehr zum Thema