Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schulinspektorin geht nächstes Jahr in Pension

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach 41 Dienstjahren in verschiedenen Funktionen, davon 23 Jahre als Schulinspektorin, tritt Renata Lichtsteiner Ende August 2018 in den Ruhestand. Dies teilt die Erziehungsdirektion in einem Communiqué mit. Lichtsteiner arbeitete 18 Jahre als Kindergärtnerin in Murten. Nach einer pädagogisch-didaktischen Weiterbildung ernannte der Staatsrat sie 1995 zur halbamtlichen Kindergarteninspektorin. 2009 wurde Lichtsteiner vollamtliche Schulinspektorin der Primarschule und 2015 Schulinspektorin für die ganze obligatorische Schulzeit des Kreises 10. Auch hat sie bei vielen Projekten wie der Basisstufe, dem Lehrplan Kindergarten bis hin zum Lehrplan 21 mitgewirkt. Die Direktion schreibt, Lichtsteiner habe die Deutschfreiburger Schule aktiv mitgestaltet.

uh

Mehr zum Thema