Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schulleitungen bis Ende Legislatur vervollständigen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Dass jede Primarschule analog zur Orientierungsstufe eine Schulleitung haben muss, ist eine der Neue­rungen des Freiburger Schulgesetzes. Doch die Umsetzung ist bis heute nicht zur vollständigen Zufriedenheit erfolgt.

So sind die Schulleitungen auf Primarschulstufe schlechter dotiert als an der OS, und es fehlt auch an Entlastungsstunden. Aus diesem Grund hatte ein Postulat von Antoinette de Weck (FDP, Freiburg) und Raoul­ Girard (SP, Bulle) Verbesserungen gefordert. So soll es gemäss dem Postulat ein Vollpensum geben bei einer Schule ab 25 Klassen.

«Es ist mein Wille, dies bis zum Ende der Legislatur zu 100  Prozent zu erreichen», sagte Erziehungsdirektor Jean-Pierre Siggen (CVP) gestern vor dem Parlament. Er werde mit Vorschlägen für das Budget und den Finanzplan vor den Staatsrat treten. Auch bei der Gleichstellung einer Primarschulleitung mit einer OS-Direktion gebe es noch einiges zu tun, so Siggen. Ein erster Schritt werde sein, für die beiden Funktionen die gleiche Bezeichnung einzuführen, wie dies an einer Schulleiterkonferenz gewünscht worden sei.

Die Finanzen

Doch die Ungleichheiten reichten weiter, so Eliane Aebi­scher (SP, Düdingen). OS-­Direktoren würden Mitarbeiterstunden gewährt, den Schulleiterinnen und Schuleitern nicht. «Die Verzögerungstaktik des Staatsrats enttäuscht», sagte Markus Zosso (SVP, Schmitten). Dieser verweise auf finanzielle Engpässe, die gar nicht existierten. Olivier Flechtner (SP, Schmitten) forderte vom Staatsrat: «Nehmen Sie Ihre Verantwortung wahr: Sprechen Sie das Geld.»

uh

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema