Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schützengesellschaft Fräschels-Muntelier kann Sitzplatz vor Waldschenke umbauen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Jahresbericht stellte der Präsident der Schützengesellschaft Fräschels-Muntelier (SGFM), Gert Mangold, fest, dass das Jahr 2018 relativ ruhig verlaufen ist. Er dankte den Schützenmeistern, welche für einen einwand- und unfallfreien Schiessbetrieb sorgten. Die Baubewilligung für das Projekt Sitzplatz Waldschenke ist vorhanden. Die Ausführung wurde nach einem Defekt der Stromzuleitung auf 2019 verschoben.

Zu ein paar Anlässen: Nur 18 Schützinnen und Schützen nahmen am Würstli-Cup mit Gert Mangold als Sieger teil. Beim Feldschiessen klassierte man sich in der Gruppe  B als Vierte. Beim Murtenschiessen wurde der Kranz ein weiteres Mal verpasst.

Das Jahresprogramm 2019 bewegt sich in ähnlichem Rahmen wie 2018. Die SGFM besucht das freiburgisch-kantonale Schützenfest und schiesst am 12. Juli in Alterswil. Beim Chäs-u-Wurscht-u-Wy-Schiesse findet am 11. Oktober in der Waldschenke ein Racletteplausch für Jung und Alt statt.

Kassier Roman Siffert präsentierte die Jahresrechnung 2018 mit einem Einnahmenüberschuss. Die Rechnung und das ausgeglichene Budget 2019 wurden einstimmig angenommen. Mangold betonte, dass die Vermietung der Waldschenke einen wesentlichen Teil zum Jahresergebnis beitrage, und begrüsste drei neue Mitglieder. Gemeinderat Urs Schwab überbrachte Grüsse des Gemeinderats und freute sich über die jederzeit gepflegte Schiessanlage.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema