Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schützenmatte: Im Herbst wird Architekturwettbewerb lanciert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit dem Bau des Gastspielhauses Equilibre mitten in Freiburg verändern sich auch die Räume rundum. Darum will die Stadt Freiburg die Schützenmatte (Grand-Places) neu gestalten. Dabei sollen auch die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt ein Wörtchen mitreden können (siehe Haupttext).

In einem nächsten Schritt werden alle Vorschläge zur Schützenmatte zusammengetragen; daraus entsteht das Pflichtenheft für den Architekturwettbewerb, welcher im Herbst ausgeschrieben werden soll.

Das Projekt wird vom Architekten, Urbanisten und Dozenten Pascal Amphoux sowie vom Architekten Nicolas Tixier begleitet. Die Kosten für das Partizipationsprojekt und die Vorbereitung des Architekturwettbewerbs belaufen sich auf 25 000 Franken. Die Kosten für die Umgestaltung der Schützenmatte selber zeichnen sich erst ab, wenn das genaue Projekt bekannt ist. njb

Mehr zum Thema