Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schwarzenburg saniert die Schiessanlage

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Gemeinderat von Schwarzenburg bewilligt einen Kredit von 172 000 Franken, um die Schiessanlage Dorfmatten zu sanieren. Das schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung. Die Schiess­vereine beteiligen sich an der Sanierung mit 88 000 Franken. Ausserdem genehmigt der Gemeinderat den Kauf eines ­neuen Fahrzeugs für den Winterdienst für 67 000 Franken und einen Nachkredit von 49 000 Franken für die Sanierung der Hergisbergstrasse.

Wie die Gemeinde weiter schreibt, hat sie mit der Stadt Bern eine Vereinbarung für den Betrieb und Unterhalt der Grasburg abgeschlossen. Dies, weil die Stadt Besitzerin der Ruine ist. Gemäss der Vereinbarung könnte der Unterhalt die Gemeinde Schwarzenburg jährlich bis zu 14 000 Franken kosten. Die nötigen Arbeiten, so die Gemeinde, würden aber durch einheimische Unternehmen ausgeführt.

sos

Mehr zum Thema