Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schwarzsee als Region für alle Generationen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

«Die regionale Verankerung ist wichtig» FN vom 28. April

 In einem ausführlichen Interview gab der scheidende Präsident Manfred Riedo von Schwarzsee Tourismus Auskunft über die Entwicklung in den vergangenen 20 Jahren, über den Ist-Zustand und über die zukünftigen Projektmöglichkeiten. Insbesondere bei schönem Wetter ist Schwarzsee ein einzigartiges und vielseitiges Naherholungsgebiet während des ganzen Jahres (auch in der Zwischensaison) für Leute jeden Alters. Es ist nämlich eine erwiesene Tatsache, dass Tourismusregionen, welche schon in den Jugendjahren ziemlich regelmässig besucht werden, auch später für Aufenthalte–insbesondere aus nostalgischen Empfindsamkeiten–immer wieder infrage kommen. Und dazu gehört auch das Schwarzseegebiet!

 In der gesamten Schwarzseeregion sind in den vergangenen Jahren vor allem auch dank Unterstützung der Öffentlichkeit viele Erneuerungen und Anpassungen erfolgt. Wegen der Umwandlung der Militärkaserne in ein Sport- und Freizeitzentrum werden gerade jetzt wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. Ausser dem vorgesehenen nationalen Ausbildungszentrum für Zivildienstleistende möchte der Kanton Freiburg auf diesem Gelände auch ein Sport- und Freizeitzentrum für Jugendliche mit 100 Schlafplätzen bauen. Bedingt durch die heutigen und zukünftigen beruflichen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und touristischen Veränderungen stellt sich die Frage, ob nicht noch weitere sogenannte generationenübergreifende Mehrfachnutzungen angestrebt werden sollten.

Parallel zu den vorgesehenen Breitensportanlagen für Jugendliche könnten auch Erholungs- und Gesundheitsanlagen für Berufstätige sowie Seniorinnen und Senioren erstellt werden. Diese Mehrfachnutzung wäre ein typisches Modell und Beispiel von generationenübergreifender Solidarität. Als mögliche Geldgeber für eine Mehrfachnutzung könnten beispielsweise auch öffentliche Institutionen/Organisationen sowie Private infrage kommen.

Schlussfrage als abschliessende Bemerkung: Wäre ein solches oder ähnliches Generationenprojekt in Schwarzsee an der Sprachgrenze im Voralpengebiet nicht ein Aushängeschild und ein ausgezeichneter zukünftiger touristischer Werbeträger für den Kanton Freiburg?

 

Mehr zum Thema