Switzerland's Sandro Simonet speeds down the course during a mixed team parallel slalom, at the alpine ski World Championships, in Cortina d'Ampezzo, Italy, Wednesday, Feb. 17, 2021. (AP Photo/Marco Trovati)
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweiz im Team-Wettkampf ohne Medaille

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Die Schweiz als Titelverteidigerin verpasst an der WM in Cortina d’Ampezzo im Team-Wettkampf eine Medaille. Das Quartett mit Wendy Holdener, Camille Rast, Semyel Bissig und Sandro Simonet belegte Platz 4.

Den Titel sicherte sich Norwegen, das sich im Final mit 3:1 Siegen gegen Schweden durchsetzte. Für Norwegen war es die erste Medaille überhaupt im Mannschaftswettkampf, der seit 2005 zum WM-Programm gehört.

Der Kampf gegen Deutschland um die Bronzemedaille stand nach Siegen 2:2. Wendy Holdener und Semyel Bissig hatten wie in den beiden Runden zuvor ihre Duelle gewonnen, Sandro Simonet und Camille Rast verloren. So gaben die besten Einzelzeiten pro Geschlecht und Nation den Ausschlag. Diesbezüglich standen die Deutschen um zwölf Hundertstel besser da.

Das gleiche Prozedere entschied im Halbfinal gegen die Schweiz und für Norwegen. Nach dem 2:2 nach Siegen hatten die Skandinavier die Nase um zwei Hundertstel vorne.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema