Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweiz lässt den umstrittenen Ilisu-Staudamm in der Türkei fallen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

bernDie Türkei verstosse gegen internationale Standards in den Bereichen Umwelt, Kulturgüterschutz und Umsiedlungen. Zwar seien «erhebliche Verbesserungen» festgestellt worden, die Türkei habe die rund 150 Auflagen jedoch nicht innerhalb der vertraglich festgelegten Frist bis Montag erfüllt, teilte die Schweizerische Exportrisikoversicherung (SERV) am Dienstag mit.

Die drei Länder hatten einem Konsortium von Baufirmen Bürgschaften im Wert von 680 Millionen Franken zugesagt. Die SERV sicherte so Schweizer Firmen Garantien über 225 Millionen Franken zu. Diese kündigte sie nun. sda

Bericht Seite 16

Mehr zum Thema