Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweiz Tourismus bekämpft die Krise mit Tradition und Brauchtum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Insgesamt war das letzte Jahr für den Schweizer Tourismus niederschmetternd. Die Logiernächte gingen um zwei Prozent zurück. Zudem sind die Zimmerpreise im Vergleich mit dem Ausland wegen der hohen Personalkosten noch immer teuer, trotz Preisnachlässen. Schweiz Tourismus will nun Gegensteuer geben und Gäste mit Brauchtum und Tradition anlocken. Um Fahnenschwinger, Alphornklänge und altes Handwerk zu vermarkten, will der Verband 45,6 Millionen Franken investieren. Im Gegensatz zum nationalen Trend wächst der Freiburger Tourismus–teilweise sogar stark. sda/hw

Bericht Seite 12 

Mehr zum Thema