Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweizer Beach-Duos am World Tour Final ausgeschieden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Für die Schweizer Beachvolleyballerinnen ist der World Tour Final in Cagliari nach der Gruppenphase zu Ende. Sowohl Anouk Vergé-Dépré/Joana Heidrich als auch Nina Betschart/Tanja Hüberli scheiden aus.

Nach einem aufregenden Sommer mit dem Gewinn von Olympia-Bronze durch Vergé-Dépré/Heidrich und dem EM-Titel von Betschart/Hüberli konnten die aktuell besten Schweizer Beach-Duos in der Herbstsonne von Sardinien nicht mehr an ihre Leistungen der vergangenen Turniere anknüpfen.

Zwar gelang Betschart/Hüberli am Saisonschluss-Event mit zwei Siegen ein optimalen Start, nach der Niederlage am Donnerstag gegen die amerikanischen Olympiasiegerinnen April Ross/Alex Klineman mussten sich die Zentralschweizerinnen am Freitag aber auch den Russinnen Nadeschda Makrogusowa/Swetlana Cholomina (mit 17:21, 25:27) geschlagen gegen.

Schlechteres Satzverhältnis

Während diese als Gruppensiegerinnen direkt in die Halbfinals einzogen, verpassten Betschart/Hüberli in der Gruppe A den Sprung unter die Top 3 und damit die Viertelfinal-Qualifikation. Die Schweizerinnen wiesen zwar gleich viele Siege wie Ross/Klineman und das deutsche Duo Julia Sude/Karla Borger aus, aber das schlechteste Satzverhältnis.

Für Vergé-Dépré/Heidrich erwiesen sich die Weltmeisterinnen Sarah Pavan/Melissa Humana-Paredes indes als zu grosse Hürde. Die Bernerin und die Zürcherin unterlagen den Kanadierinnen 15:21, 11:21 und schieden nach der dritte Niederlage im vierten Gruppenspiel ebenso aus.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema