Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweizer Folklore im Tulpenland

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Trachtengruppe Tafers auf Reisen nach Holland

Das «International Folkloristisch Festival 2005» vom 12. bis 17. Juli in Schagen bot ein eindrückliches Bild: Gruppen aus Holland, Litauen, Indien, Costa Rica, Australien, der Ukraine und der Schweiz zeigten sich in farbenfroher Tracht und stellten die Tänze und Gepflogenheiten aus ihren Ländern einem zahlreichen, begeisterten Publikum vor. Die Sensler Trachtenleute setzten sich lautstark mit «Trosslen» in Szene, bevor sie ihre Tänze zum Besten gaben.

Die Kapelle «Schpontan», in Bündner-Besetzung, begleitete die Gruppe musikalisch. Für Abwechslung im Programm sorgten die Fahnenschwinger, welche ihre Darbietung zu den Klängen des Alphorns vortrugen.
Bereits an der Eröffnungsfeier wurden die Freiburger mit einer Überraschung der besonderen Art konfrontiert, war doch der Schweizer Botschafter in Holland, Herr Schmid, unter den geladenen Gästen. Bei einem kurzen Gespräch in der Pause durften sie ihm ein kleines Präsent überreichen.

Belebung des Wochenmarktes

J

Leben in Gastfamilien

Die Organisatoren des Festivals boten den Gästen die Gelegenheit, über Gastfamilien den Kontakt zu den Leuten und zum Land zu pflegen. Bereits vor dem offiziellen Beginn des Festivals hatten die Taferser Gelegenheit, in ihrem Dorf Wieringerwaard bei der ortsansässigen Folkloregruppe zwei Auftritte zu bestreiten und sich vorzustellen. Besonders der Besuch in der Schule, wo die Kinder sichtlich eine Riesenfreude hatten und spontane Begeisterung zeigten, war ein zu Herzen gehendes Bild.

Mehr zum Thema