Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweizer Holz: schon gewusst?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Laut dem Waldbericht von 2005 befindet sich der Schweizer Wald als Ökosystem in gutem Zustand: Knapp 60 Prozent aller Bestände seien naturnah aufgebaut, nur zehn Prozent naturfern. Trotzdem gebe es noch Defizite, zum Beispiel scheine infolge fehlender Durchforstung zu wenig Sonnenlicht auf den Waldboden.Die Schweiz hat die höchsten Holzvorräte Europas: über 365 Kubikmeter pro Hektar Wald.Jedes Jahr wachsen fast zehn Millionen Kubikmeter Holz dazu. Das heisst: Pro Sekunde wächst ein Würfel von 70 Zentimetern Kantenlänge nach.In den letzten dreissig Jahren hat sich der Import von Tropenholz stark vermindert. Heute macht die gefährdete Substanz nicht mal mehr einen Prozent des Inlandverbrauchs der Schweiz aus.Verbautes Holz fixiert langhaltig Kohlendioxid aus der Atmosphäre. Jede Tonne verbautes Holz erspart dem Klima eine ebenso grosse Menge an CO2.Die Schweizer Wald- und Holzwirtschaft umfasst insgesamt über 80 000 Arbeitsplätze in kleinen und mittleren Betrieben. Comm.

Mehr zum Thema