Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweizer Kubb-Meister gesucht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Diesen Samstag wird die Pantschau in Murten erneut zum Austragungsort der Schweizer Meisterschaft im Kubb. Bis gestern hatten sich bereits über 40 Dreier-Teams angemeldet, mit Namen wie KCS Hässig, Girls on Fire oder Akubbalypse Now. Bereits im vergangenen Jahr fand die Meisterschaft in Murten auf der Pantschau statt. Damals spielten 47 Teams um den Titel des Schweizer Meisters. Durchsetzen konnte sich De Giuseppe und sini Kubbcrew, vor SMP und Öpfelbaum I.

Bei Kubb handelt es sich um ein Geschicklichkeitsspiel aus Skandinavien: Zwei Teams versuchen mit Wurfstöcken Holzklötze – die sogenannten Kubbs – des Gegners umzuwerfen. Sind alle fünf Kubbs des gegnerischen Teams gefallen, versuchen die Spieler, mit einem Wurf zwischen den Beinen hindurch den Königskubb umzustossen.

Die Besonderheit dieses Spiels ist, dass ein Team, das lange und deutlich vorne liegt, schnell alles verlieren kann. Dafür reicht bereits eine missratene Runde. Fairness spielt im Kubb eine wichtige Rolle. Alle Spieler beginnen und beenden eine Partie mit einem Handschlag. Strittige Situationen sollen die Teams selbst regeln. Erst wenn eine Einigung nicht möglich ist, ziehen sie die Turnierleitung hinzu.

Entscheidende Wurftechnik

Kubb richtet sich an Personen jeden Alters. Es braucht nur einen geringen Krafteinsatz. Entscheidend für den Erfolg ist die Wurftechnik der Spielerinnen und Spieler. Gespielt wird meistens im Frei­en, in Parks oder auf anderen Grünflächen, bei sommerlichem Wetter. Das meist acht mal fünf Meter grosse Spielfeld wird von Seilen begrenzt.

Neben dem Wettbewerbs­aspekt gehören auch Geselligkeit und Gemütlichkeit zu einer Partie Kubb. Mit kühlen Getränken in der Hand kommentieren die Spielerinnen und Spieler die Würfe der Gegner.

Pantschau, Murten. Sa., 9. Juni, Turnierstart um 10 Uhr, Anmeldungen bis 9.45 Uhr.

Mehr zum Thema