Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweizer schenken zirka 140 Franken zur Hochzeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Schnitt sammeln Hochzeitspaare 4770 Franken mit einer Hochzeitswunschliste. Es kann aber auch deutlich höher hinaus gehen: Sieben Prozent aller Paare sammelten über 10 000 Franken. Dies hat «hochzeitswunsch.ch», eine unabhängige Schweizer Hochzeitswunschliste, anhand ihrer Zahlen von 2015 herausgefunden. Hochzeitsgäste auf der anderen Seite zahlen pro Familie im Durchschnitt 140 Franken für Geschenke auf das Konto des Brautpaars ein. Klassisch bleibt gemäss «hochzeitswunsch.ch», wofür der Betrag eingesetzt wird: Am beliebtesten waren 2015 Hochzeitsreisen, gefolgt von Haushalts- und Einrichtungsgegenständen für Kinderzimmer.

Hinter dem 2012 gegründeten Portal stehen mit Manuel Reinhard und Marc Isler Spezialisten im Online-Marketing, die das Projekt in ihrer Freizeit betreiben. In User-Befragungen haben sie herausgefunden, dass vor allem die Einfachheit des Services und die Unabhängigkeit von Anbietern wie Reise-Veranstaltern oder Warenhäusern für den Erfolg einer Hochzeitswunschliste verantwortlich sind.

ak

www.hochzeitswunsch.ch

Mehr zum Thema