Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweizer Shooting-Star

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Johanna Bantzer vertritt die Schweiz

Johanna Bantzer steht zurzeit in «Geld und Geist», «Peter Pan», «E Summer lang, Irina» sowie in «King Placebo» (Premiere ist heute Donnerstag) auf der Bühne des Theaters Basel.

Seit Sommer 2003 gehört sie zum dortigen Schauspielensemble.

Bereits
Ophüls-Preisträgerin

Bantzer erhielt letztes Jahr den Ophüls-Preis und ist heuer für den Schweizer Filmpreis nominiert.

Sie war zu sehen als Johanna DiCaprio in Dani Levys Strassenstück «Freie Sicht aufs Mittelmeer», als Königstochter Cordelia in Shakespeares «König Lear» und als Annemarie Schwarzenbach in «Anne und Ella».

21 junge Leute aus ganz Europa

Am Event «Shooting Stars» während der Berlinale erhalten 21 von ihren nationalen Filmzentren ausgewählte europäische Schauspieltalente ein Forum, um sich der Fachwelt und den Medien vorzustellen. Letztes Jahr war Michael Koch («Achtung, fertig, Charlie») Schweizer Shooting Star.

Nach der Berlinale folgen
Einladungen an andere Festivals

Seit 1998 präsentiert die European Film Promotion (EFP), die europäische Vereinigung nationaler Filmpromotions-Agenturen, im in seiner Art einmaligen Event die junge europäische Schauspielergeneration. Nach der Berlinale werden die Shooting Stars an diverse europäische Festivals eingeladen.

Mehr zum Thema