Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweizerinnen gegen Titelverteidiger Italien chancenlos

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Schweizer Volleyballerinnen bleiben in ihrem zweiten WM-Siel wie erwartet chancenlos. Gegen Co-Gastgeber und Titelverteidiger Italien setzt es in Monza eine deutliche 0:3-Niederlage ab.

Der Leistungsunterschied zwischen den Nummern 3 und 45 der Welt war teils frappant. Die Italienerinnen überzeugten mit ihrer Wucht, Präzision und Physis und stellten das Schweizer Team mit starken Service immer wieder vor unlösbare Probleme. 14:25, 19:25 und 13:25 lautete nach 74 Minuten das klare Verdikt aus Sicht der Schweizerinnen, die mit einem überraschenden Punktgewinn gegen Bosnien-Herzegowina ins Turnier gestartet waren. Captain Laura Künzler war mit elf Punkten die produktivste Spielerin im Schweizer Angriff.

Gross Zeit zum Durchschnaufen bleibt der Auswahl von Swiss Volley nicht. Bereits am Samstag (18.00 Uhr) steht für das Team von Lauren Bertolacci gegen Rumänien ein wegweisendes Spiel im Kampf um die Achtelfinal-Qualifikation an. Die Osteuropäerinnen kamen nach einem 0:3 zum Auftakt gegen Italien zuletzt gegen Kroatien zu einem 3:1-Sieg. Die Top 4 der vier Sechsergruppen ziehen in die K.o.-Phase des Turniers ein.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Meistgelesen

Mehr zum Thema