Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schweizerinnen verloren gegen Polen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Schweizer Frauen-Nationalteam blieb in Sofia im Qualifikationsturnier für die Team-WM auch im letzten Hauptrundenspiel ohne Sieg. Die 2:3-Niederlage gegen Polen stand bereits nach den drei Einzeln fest. Die junge Uzwiler Ersatzspielerin Petra Kretzer, die sich erst im dritten Satz geschlagen geben musste, stand einem Sieg am nächsten. Mit dem Gewinn der beiden Doppel sorgten die Schweizerinnen für einen versöhnlichen Abschluss.

Gruppe Z. 3. Runde: Holland – Ukraine 5:0. Schweiz – Polen 2:3. – Santi Wibowo u. Katarzyna Krasowska 1:11, 2:11. Judith Baumeyer u. Joanna Szleszynska 9:11, 7:11. Petra Kretzer u. Kamila Augustyn 11:9, 3:11, 5:11. Corinne Jörg/Fabienne Baumeyer s. Krasowska/Szleszynska 17:16, 15:11. Wibowo/Judith Baumeyer s. Augustyn/Angelika Wegrzyn 15:13, 15:13.
(je 3 Spiele): 1. Holland 6. 2. Ukraine 4. 3. Polen 2. 4. Schweiz 0. – Holland für die Halbfinals qualifiziert.

Mehr zum Thema