Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schwer verletzte Person – Zeugenaufruf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Polizei

Schwer verletzte Person – Zeugenaufruf

Am Samstagabend (21.00 Uhr) lief ein 68-jähriger Mann auf der linken Strassenseite entlang der Route de Portalban in Richtung Delley. Ausgangs der bewaldeten Zone wurde er von einem entgegenkommenden Fahrradlenker frontal erfasst und zu Boden geschleudert. Der Zweiradfahrer in Begleitung eines zweiten Fahrradlenkers verliess die Unfallstelle, ohne sich um den verletzten Fussgänger zu kümmern. Aufgrund der schweren Verletzungen musste der Fussgänger von der Rega ins Inselspital nach Bern transportiert werden.Der eine Velofahrer hatte sein Fahrrad mit einem grossen runden Licht ausgestattet. Der andere ist 18- bis 20-jährig, spricht deutsch und war mit einem weissen T-Shirt und einem anderen hellen Kleidungsstück bekleidet. Zeugenaufruf: Die beiden beteiligten Velofahrer oder allfällige Zeugen dieses Unfalls sind gebeten, sich mit der Polizei (026 305 66 71) in Verbindung zu setzen.

Schwächeanfall am Steuer

Ein 83-jähriger Automobilist ist am Samstagvormittag nach einem Schwächeanfall zwischen Fétigny und Brit von der Strasse abgekommen und in einen Baum gefahren. Trotz des Eingreifens eines Ambulanzteams und der Rega starb der Mann noch auf der Unfallstelle.

Zwei Verletzte in Villars-sur-Glâne

Bei einem Verkehrsunfall an der Belle-Croix-Kreuzung in Villars-sur-Glâne wurden am Samstagabend zwei Automobilisten verletzt. Während ein Auto nach dem Aufprall gegen einen Baum fuhr, kam das andere auf der Seite liegend zum Stillstand. Der 70- sowie der 46-jährige Mann mussten ins Kantonsspital gebracht werden.

Mähdrescher ausgebrannt

Ein Landwirt war am Samstagnachmittag in Menziswil daran, mit einem Mähdrescher ein Kornfeld zu mähen. Während dieses Vorgangs geriet das Gefährt wegen eines technischen Defekts in Brand. Die herbeigerufene Stützpunktfeuerwehr Düdingen konnte nicht verhindern, dass der Mähdrescher vollständig ausbrannte. Die Schadensumme ist noch unbekannt. Comm.

Mehr zum Thema