Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schwerer Sturz eines Knaben bei Motocross

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schmitten Nach Angaben der Kantonspolizei Freiburg hat der Junge nach einem Sprung die Herrschaft über sein Motorrad verloren und stürzte. Nachdem er an Ort durch das Sanitätspersonal der Ambulanz betreut worden war, wurde er mit der Rega ins Kinderspital nach Bern geflogen. Der Knabe hatte an den Freiburger Meisterschaften in der Kategorie Mini teilgenommen.

Der Sturz des Knaben sei ein normaler Rennunfall gewesen, meint Beat Bruder, Präsident des Moto-Clubs Sense. «Das ist einfach das Risiko des Sports. Bisher gab es zum Glück jedoch keine derartigen Unfälle», erklärte Bruder, der seit fünf Jahren das OK des Motocross-Rennens leitet. Die Kinder können ab einem Alter von sieben Jahren am Rennen teilnehmen. ak

Mehr zum Thema