Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schwimmbad in Marsens bleibt erhalten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Marsens Die Grossräte Eric Menoud (CVP) und Ruedi Schläfli (SVP) erhofften sich durch eine Anfrage, dass der Staatsrat sich für den Erhalt des Medizinbeckens Marsens der Stiftung HorizonSud einsetzt. Nun ist die Existenz dieses Schwimmbades gesichert, schreibt der Staatsrat. Die Stiftung zieht sich zwar zurück, doch wird die Renovation durch den Staat, die Loterie Romande, den Regionalverband Greyerz, die Gemeinde Marsens sowie einen Verein mit total 300000 Franken garantiert. Der Staat wird sich allerdings nicht am Betrieb beteiligen, schreibt der Staatsrat. Die Regierung betont, dass Betrieb und Unterhalt dieses Hallenbads nicht Staatsaufgabe seien und keinen medizinischen Bedürfnissen entsprächen. Das Freiburger Spital besitze ein Therapiebecken in Billens, und ein weiteres sei am Standort Merlach geplant.uh

Mehr zum Thema