Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Schwingerkönig verrät ein paar Erfolgstipps

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Yannick Schaller

Wünnewil Sport und Finanzen verbinden, das sollte der Vortrag des Schwingerkönigs Jörg Abderhalden. Der dreifache Schwingerkönig und Schweizer des Jahres 2007 redete am Kundenanlass der Raiffeisenbank Sensetal vom Donnerstagabend in der Aula der Orientierungsschule Wünnewil über «Disziplin und Erfolg».

Gleich zu Beginn seines Vortrags stellte Abderhalden klar: «Ich will hier niemandem etwas beibringen, ich will nur zeigen, wie ich es weitergebracht habe.» Abderhalden wurde 1999 mit 19 Jahren zum ersten Mal Schwingerkönig. Er sei damals auf einer Erfolgswelle geritten. Darum sein erster Tipp: «Es gibt Phasen im Leben, in denen alles klappt. Das sollte man ausnutzen.»

Erfolg bedeutet Arbeit

Abderhalden musste aber auch Rückschläge hinnehmen, mehrere Male verletzte er sich schwer. Doch das habe ihn nicht aufgehalten: «Wenn man Erfolg haben will, muss man etwas dafür tun», sagte Abderhalden. Und: «Ich setze meine Ziele lieber etwas zu hoch als zu tief. Wenn das Ziel zu tief gesetzt wurde, macht es weniger Spass, wenn man es erreicht.» Bei aller Disziplin gibt es auch beim Schwingerkönig Ausnahmen: «Erfolge sollte man gebührend feiern.»

«Verlieren ist weniger hart»

Abderhalden will trotz eines verletzten Kreuzbandes diesen August am Eidgenössischen Schwingfest in Frauenfeld teilnehmen. «Ich werde alles daran setzen, dieses Jahr wieder Schwingerkönig zu werden», sagte er am Ende seines Vortrages. Eine Niederlage würde er ertragen. Für ihn sei Verlieren weniger hart, seit er Kinder habe, so der Vater von drei Kindern.

Das Thema Finanzen deckte Walter Metzler, Finanzexperte der Bank Vontobel, ab. Im Rahmen seines Vortrags über die Zukunftsaussichten von verschiedenen Geldanlagen sprach er grundsätzlich von einer «weltweiten Erholung» von der Krise.

Mehr zum Thema