Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sechs Kamele und zwei Deutsche

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Marc Kipfer

Murten Unter dem Motto «Bellissimo» tourt der Circus Knie seit Mitte März zum neunzigsten Mal mit einem neuen Programm quer durch das ganze Land.

Die bekanntesten Aushängeschilder des aktuellen Programms sind zweifellos Oropax. Das selbsternannte Chaos-Theater aus Deutschland beweist im Komiker-Part einen beachtlichen Sinn für alles Schweizerische. Ihre zahlreichen Auftritte auf Schweizer Bühnen sowie im Fernsehen kommen den kuriosen Brüdern Thomas und Volker Martins bei ihrem Zirkusdebüt entgegen.

Artisten und exotische Tiere

Komische und clowneske Darbietungen sind nicht alles, was der Circus Knie in «Bellissimo» bietet. Akrobatische Weltklassenummern mit Keulen vom weltschnellsten Jongleur Mario Berousek oder die Lasso-Akrobaten Fujian aus China sind nur zwei Beispiele für das hochkarätige Programm.

Neben den aus keiner Knie-Show wegzudenkenden Pferde- und Elefantennummern führt Fredy Knie junior diesmal auch sechs Kamele in die Manege. Für einen Hauch Exotik wird auf der Pantschau also gesorgt sein.

Neues wird dieses Jahr nicht nur in der Manege, sondern im ganzen Zirkuszelt geboten. Das gewohnte Bild der Bänke in den hinteren Reihen weicht einer neuen, gepolsterten Bestuhlung, die zudem mehr Beinfreiheit bietet.

Murten, Pantschau, Circus Knie, «Bellissimo». Di., 24.6., 15.00 und 20.00 Uhr Zirkuszoo 9.00 bis 17.30 Uhr.

www.knie.ch

Mehr zum Thema