Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sechs Sitze verteidigen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

CVP Stadt mit voller 15er-Liste

Vier der sechs bisherigen Grossräte der Stadt-CVP stellen sich für eine weitere Legislatur zur Verfügung: die beiden Gemeinderäte Jean Bourgknecht und Charles de Reyff sowie Jean-Pierre Dorand und André Schoenenweid. Georges Emery und Charles-Antoine Hartmann treten hingegen nicht mehr an. Mit einer kompletten 15er-Liste will die Stadtpartei ihre sechs Sitze trotz der beiden Abgänge verteidigen. Die Liste wurde am Donnerstagabend anlässlich einer ausserordentlichen Generalversammlung abgesegnet. Zugleich erteilten die Versammelten dem Vorstand die Vollmacht, die Liste bis zum offiziellen Eingabetermin am 25. September noch abzuändern.

Jüngste Kandidatin ist 19

Auf der vorläufigen Liste finden sich zwölf Männer und drei Frauen. Die jüngste Kandidatin ist 19, der älteste 65 Jahre alt. Ein wichtiges Zugpferd ist Parteipräsident Jean-Pierre Siggen, der auch für den Staatsrat kandidiert. Die Kandidatur für die Exekutive komme für ihn an erster Stelle, betonte er am Donnerstag.Oberamtmann Nicolas Deiss sagte vor seinen Parteikollegen, warum er sich für eine weitere, «die letzte» Legislatur zur Verfügung stellt. Das Amt sei ausserordentlich vielfältig. Der Oberamtmann pflege intensive Beziehungen mit den Gemeinden, kümmere sich um juristische Angelegenheiten, sei der Motor der interkommunalen Zusammenarbeit und der verlängerte Arm des Staatsrates. Vieles sei in den vergangenen Jahren vorangegangen, es bleibe aber auch noch viel zu tun. Er wolle die angefangenen Arbeiten zu Ende führen, so Deiss. cs

Mehr zum Thema