Kerzers 04.04.2019

Kerzers hört auf die Jugendlichen

Jugendliche sollen mitdenken, mitreden und mitentscheiden. Das ist das Ziel der Online-Plattform engage.ch, die bald die Anliegen der Kerzerser Jugendlichen sammelt.

Längere Öffnungszeiten des Jugendtreffs, mehr Geld für digitale Medien an den Schulen und Transparenz in der Produktion der Mode- und Lebensmittelindustrie: Diese Anliegen trugen Jugendliche auf der Partizipationsplattform engage.ch ein, die vom Dachverband der Schweizer Jugendparlamente (DSJ) betrieben wird. Mit dieser Plattform möchte der Verband das Engagement von Jugendlichen in den Gemeinden fördern. «Die Jugendlichen sollen mitdenken, mitreden und mit­entscheiden», so Simon Anliker von engage.ch. Unter anderem finden sich auf der Webseite Anliegen von Jugendlichen und Schulklassen aus Schaffhausen, Nyon oder dem Kanton Glarus.

Nun möchten auch die Jugendarbeit Regio Kerzers und die Gemeinde Kerzers Wünsche und Ideen ihrer Jugendlichen sammeln. Dazu gründeten sie am Dienstagabend in der OS eine Projektbegleitgruppe. Diese bestehe aus Jugendlichen, Mitgliedern der Jugendkommission von Kerzers, Vertretern der Partnergemeinden der Jugendarbeit Regio Kerzers und dem Team der engage-Plattform, sagte Cosima Oesch, Leiterin der Jugendarbeit.

Umfrage im Mai

Die Gruppe wird eine Umfrage in der Region Kerzers lancieren, um zu erfahren, wie es den 12 bis 25 Jahre alten Jugendlichen und jungen Erwachsenen hier gefällt und welche Angebote sie nutzen. Zudem werden ihre Wünsche und Ideen auf der Webseite engage.ch gesammelt. Gemäss dem am Dienstag vorgestellten Zeitplan soll die Umfrage im Mai stattfinden und drei bis vier Wochen dauern.

Ihre Anliegen können die Jugendlichen und jungen Erwachsenen online und offline – während der Umfrage, auf der Webseite oder via Postkarte – formulieren; gesammelt werden alle Wünsche und Vorschläge auf der Webseite. Dort können sie die Ideen von anderen Kerzersern mit einem «Like» unterstützen und sich über den Fortschritt bei der Umsetzung informieren. «Die Jugendlichen werden sehen, dass andere in ihrer Gemeinde an den gleichen Themen interessiert sind», sagte Oesch. Via engage.ch könnten sie sich vernetzen und über ihre Einflussmöglichkeiten informieren.

Nach der Umfrage – voraussichtlich im Juni – wird ein engage-Event stattfinden. In Workshops werden die Jugendlichen Vertreter der Gemeinden aus der Region Kerzers treffen und über die Umsetzung ihrer Anliegen diskutieren.