Mont-Vully 06.12.2018

Studienkredit für nautisches Zentrum in Nant

An diesem Standort beim Strand von Nant plant die Gemeinde Mont-Vully ein neues nautisches Zentrum.
Die Bürger von Mont-Vully heissen das Budget 2019 sowie Investitionen und Studienkredite gut. Zu reden gab der Verkehr.

Die 168 anwesenden Stimmbürger von Mont-Vully genehmigten am Dienstagabend das Budget 2019. Es wurden Einnahmen von 17,7 Millionen und Ausgaben von 17,2 Millionen Franken budgetiert. Der erwartete Ertragsüberschuss beläuft sich auf 488 000 Franken. «Der Gemeinde geht es gut», hielt Gemeinderätin und Finanzchefin Andrea Ney fest. Dies sehe man auch daran, dass der zu leistende Beitrag für den kantonalen Finanzausgleich jedes Jahr ein wenig höher ausfalle und sich im Jahr 2019 auf 1,1 Millionen Franken belaufen werde.

Das Budget über die Investitionsrechnung der Gemeinde sieht einen Aufwandüberschuss von 1,5 Millionen Franken vor. Rund 1,1 Millionen Franken will die Gemeinde in die Erstellung eines Trottoirs zwischen den Dörfern Môtier und Lugnorre investieren. «Die anderen Dörfer sind bereits miteinander durch Trottoirs verbunden», sagte Gemeinderat Michel Droz. In der anschliessenden Diskus­sion begrüssten Einwohner aus Lu­gnorre dieses neue Trottoir. «Ich warte seit 15 Jahren dar­auf», meinte ein Bürger und wies dar­auf hin, dass die Autos an der Route de la Crausa viel zu schnell unterwegs seien. Zu Diskussionen führte die Trasseführung des Trottoirs, da man die Strassenseite wechseln muss. Syndic Pierre- André Burnier erklärte: «Das präsentierte Trottoir ist nur ein Projekt, eine detaillierte Planung wird noch erfolgen.» An der anschliessenden Abstimmung sprach sich die Gemeindeversammlung bei sechs Gegenstimmen für das Vorhaben aus.

Studienkredite bewilligt

Weiter bewilligten die Stimmbürger zwei Studien­kredite für ein nautisches Zen­trum in Nant und ein Tourismusinformationszentrum in Sugiez. In Nant möchte der Gemeinderat mit dem nautischen Zentrum ein neues Gebäude erstellen, das einen vermiet­baren Mehrzweckraum, Räumlichkeiten für die Rettungsgesellschaft und den nautischen Klub «Oxygène» und ein öffentliches WC hat. Für dieses Zen­trum beantragte der Gemeinderat einen Studienkredit über 65 000 Franken.

Die von den Freiburgischen Verkehrsbetrieben TPF durchgeführten Renovierungsarbeiten und Gleiserneuerungen am Bahnhof Sugiez sehen keine Weiterverwendung des Güterbahnhofs vor. Die Gemeinde möchte deshalb in diesem Gebäude ein Informationszen­trum für Touristen einrichten und beantragte einen Studienkredit über 50 000 Franken.

cbs