Murten 11.09.2019

Wielandbus übernimmt Horner: «Wir wollten eine Freiburger Lösung»

Horner-Cars werden auch weiterhin unterwegs sein.
Das Freiburger Mobilitätsunternehmen Wielandbus AG übernimmt die Horner Reisen AG. Damit sollen Synergien geschaffen werden.

Horner Reisen AG, das traditionsreiche Transportunternehmen aus Tafers, wird von Wielandbus AG mit Sitz in Murten übernommen. Durch die Übernahme wird Wielandbus zu den grössten privaten Personentransportunternehmen der Schweiz gehören. Durch die Ergänzung des Angebots mit Carreisen wolle Wielandbus die Stellung im nationalen und internationalen Markt stärken und bestehende Synergien optimal nutzen, heisst es in einer Medienmitteilung. Horner Reisen werde weiterhin unter eigenem Namen tätig sein.

Freiburger Standort

Hanspeter Baeriswyl, Geschäftsführer von Horner Reisen, äusserte sich gestern zufrieden: «Durch die klare Fokussierung auf den Mobilitätsmarkt, die ergänzende Produktepalette und die Unternehmensphilosophie der Wielandbus AG haben wir für uns und unsere Kunden den Wunschpartner gefunden.» Dabei sei es den Verantwortlichen der beiden Konzerne wichtig gewesen, auch in Zukunft die Arbeitsplätze im Kanton zu behalten, heisst es weiter. «Wir wollten eine Freiburger Lösung, weil wir überzeugt sind, dass der See- und der Sensebezirk für die Unternehmung die optimalen Standorte bieten», sagt Christoph Wieland, Verwaltungsrat von Wielandbus.

Die 1982 gegründete Wielandbus AG bietet Mobilitätsdienstleistungen in den Bereichen Schülertransporte, im öffentlichen Verkehr und als Taxibetrieb in Murten und Freiburg an und beschäftigt knapp 90 Mitarbeiter an den Stand­orten Murten und Granges-­Paccot.

vau