Murten 14.06.2018

«Wir lassen die Katze aus dem Sack»

Mit Castings hat alles begonnen. Nun stehen die ersten Songs der Gustav-Akademie.
Die Musiker der Gustav-Akademie spielen am Wochenende am Wake’n’Jam in Murten erstmals ihre selbst produzierten Lieder.

Vergangenen Herbst hat das Abenteuer begonnen: Der Freiburger Künstler Gustav alias Pascal Vonlanthen startete sein Projekt «Gustav-Akademie». Mit 20 jungen Freiburgerinnen und Freiburger stellte er die letzten Monate verschiedene Bandprojekte auf die Beine. Am Wochenende präsentiert die Akademie erstmals ihre sieben Songs in Murten am Wake’n’Jam-Festival.

Erweitertes Netzwerk

Für den 21-jährige Adrian Mahler aus St. Ursen ist das grosse Plus der Akademie das erweiterte Netzwerk, das er in den letzten Wochen aufbauen konnte. «Ich habe viele Musiker aus der Region kennengelernt», sagt Mahler im Gespräch. In der Akademie ist er in einer fixen Band aktiv und begleitet weitere Teil­nehmer am Schlagzeug. «Mit Ales­sandro Koller aus Murten spiele ich eine Art Mundart-Ballade. Dies war Neuland für mich», erzählt Mahler. Neben der Musik klappe es auch gut mit den Sprachen. «Die Deutschschweizer reden schon eher mal Französisch als die Welschen Deutsch. Ich kann aber meine Sprachkenntnisse wieder auffrischen.» Verbesserungspotenzial bei der Akademie sieht der Schlagzeuger bei den Bandproben. «Zu Beginn haben wir uns nur alle zwei Wochen getroffen. Ich hätte alle Musiker gerne häufiger gesehen.» Larissa Murangira ist der gleichen Ansicht: «Wir wurden im Arbeitsprozess gebremst.» Die 18-Jährige aus Marly blickt zufrieden auf die letzten Wochen zurück. Besonders das Lager im Centre Löwenberg bei Murten habe ihr sehr gut gefallen. Sie habe viel gelernt, wie das Schreiben von neuen Liedern. «Schon früher habe ich eigene Songs geschrieben. In der Akademie habe ich meine Fähigkeiten erweitern können.» Sie freue sich schon auf das Wochenende; nervös sei sie allerdings nicht. «Ich mag es, auf der Bühne zu stehen.»

Die Freude und Aufregung unter den Teilnehmern sei deutlich spürbar, sagt Gustav im Gespräch. Er sei stolz auf seine Musiker, da sie das Niveau von einer Schulband überschreiten konnten. Es habe aber für die jungen Freiburger auch ernüchternde Momente gegeben. «Früher haben sie zu Hause eigene Songs verfasst und das Gefühl gehabt, es sei das beste Lied überhaupt. Heute gebe ich ihnen Feedbacks, die halt auch kritisch sein können», erzählt Gustav. Er habe deshalb Vertrauen schaffen müssen, damit sie gemeinsam an den Fähigkeiten der Musiker arbeiten konnten.

Aus der aktuellen Ausgabe der Akademie habe er schon viele Erfahrungen mitnehmen können, sagt Gustav. «Wir müssen in Zukunft die Musiker früher zusammenbringen, damit sie einander besser kennenlernen und sich Teams einspielen können.» Nun freut er sich auf das Wochenende, an dem seine Schützlinge erstmals die eigenen Songs präsentieren. «Wir lassen nun die Katze aus dem Sack», sagt er lachend.

Wake’n’Jam-Festival, RadioFr-Stage, Murten. Fr., 15. Juni, und Sa., 16. Juni, 19 Uhr.

Programm

Eine Fusion von Musik und Sport

Nach einem Jahr Pause ist das Wake’n’Jam-Festival mit hochkarätigen Musikern zurück. Morgen treten Tim Freitag und Veronica Fusaro auf der Pantschau in Murten auf. Am späten Samstagabend stehen Stereo Luchs & The Scrucialists auf der Bühne. Vorher spielen Wise & Young und Modern Day Heroes auf der Bühne. JulDem und Nils Burri runden das musikalische Programm am Sonntagnachmittag ab. Der sportliche Teil des Festivals beinhaltet einen Surfwettbewerb, Schnupper­tauchgänge und einen Bike-Pump-Track.

jmw

Weitere Events

Akademie bezieht ihr «Klubhaus»

Am Sonntag, 17. Juni, erscheinen die sieben produzierten Songs der Gustav-Akademie auf Spotify, iTunes und auf der Akademie-Homepage. Zudem feiert die Akademie gemeinsam mit dem Quartierverein in der Altstadt Freiburg und geladenen Gästen den Einzug in die Gustav Manufactur, ein passend ausgestattetes Häuschen an der Saane für kreative Musikstunden. Zusätzlich wird ebenfalls das Groupe E Music Lab eröffnet. Die Einweihungsfeier wird umrahmt mit Auftritten von verschiedenen Bands der Gustav-Akademie.

jp