Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Seit 45 Jahren Organist und Dirigent

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Cäciliensonntag des Gemischten Chores Rechthalten

Nach der kirchlichen Feier begrüsste Präsident Alfons Köstinger Mitglieder und Gäste zur weltlichen Feier im «Brennenden Herz». Im Verlauf des Tages hatte er selbst ein erhebliches Pensum an Ehrungen zu verleihen. Allen voran dem Organisten und Dirigenten Hubert Marchon für 45 Jahre. Im Showbusiness würde man ihn als «Lebende Legende» bezeichnen, denn seine Leistungen und Verdienste im Verein sind unermesslich und beispiellos. Für die Ausdauer, mit der er feinfühlig und mit Können die Musik pflegt, dankten ihm der ganze Verein und die Pfarrei.
Mit der Ernennung von Rosemarie Bächler, Anita Bielmann, Ruth Bielmann und Elisabeth Köstinger zu Ehrenmitgliedern des Vereins erreichte der Nachmittag einen weiteren Höhepunkt. Sie gehören bereits volle 30 Jahre aktiv zum Verein. Von solchen «Eintrittsraten» wie 1974 kann der Verein heute nur noch träumen. Eine Statistik zeigt, dass mit ihnen nunmehr 50 Prozent aller Mitglieder auf 30 Jahre und mehr Aktivmitgliedschaft blicken können. Für 20 Jahre Mitgliedschaft im Chor durfte Erika Marro ebenfalls entsprechende Lobworte in Empfang nehmen.
Nach getaner Arbeit konnte sich Alfons Köstinger zurücklehnen und erhielt selbst eine Laudatio von Vize Doris Spicher für seine 35 Jahre Vereinstreue. Was der ehemalige Fähnrich zum Wohle des Vereins geleistet hat, ist ausserordentlich, denn seit 28 Jahren ist er im Vorstand und seit 1995 als Präsident tätig. Alle Geehrten wurden mit Geschenken beschert und einem gemütlichen Sängersonntag stand wie es sich gehört überhaupt nichts mehr im Wege.

Mehr zum Thema