Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Selbstunfall auf der Fahrt ins Kantonsspital

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FREIBURG Der 24-jährige Autofahrer war am Sonntag um 2.45 Uhr auf dem Pensionatsweg in Richtung Kantonsspital unterwegs. In einer Linkskurve verlor der Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto überschlug sich und kam erst auf dem Dach liegend in einer Böschung zum Stillstand. Der Lenker und die drei Passagiere zogen sich Verletzungen zu. Sie wurden mit drei Ambulanzen ins Kantonsspital gefahren, wie die Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Der Mann, der ins Alkoholkoma gefallen war, musste per Helikopter ins Berner Inselspital gebracht werden. Sein Zustand sei zufriedenstellend. Der Pensionatsweg musste laut Polizeiangaben während zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Die Unfallursache wird untersucht. Der Lenker gab zu, «etwas Alkohol» konsumiert zu haben, wie es bei der Polizei auf Anfrage hiess. cn/sda

Express

Polizei sperrt glitschige Strasse

PENSIER Die Kantonsstrasse Granges-Paccot-Pensier war am Samstagmittag während rund 2 Stunden gesperrt. Grund war die glitschige Fahrbahn, wie die Polizei mitteilte. Feuerwehr und Strassenwärter mussten ausrücken, um die Strasse zu reinigen. cn

Mehr zum Thema