Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sempach war der stärkere der Könige

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Schwarzsee-Schwinget, das wegen den Umbauarbeiten auf dem Kasernenareal in Schwarzsee zum dritten Mal in Folge in Plaffeien stattfand, wartete mit einem namhaften Teilnehmerfeld auf. Mit Matthias Glarner (2016), Matthias Sempach (2013) und Kilian Wenger (2010) stiegen gleich drei Schwingerkönige ins Sägemehl und boten packenden Schwingsport. Am Ende konnte sich Sempach als Gewinner des einzigen Bergkranzfestes der Südwestschweiz feiern lassen. Der 31-Jährige bezwang im Schlussgang seinen Berner Verbandskollegen Wenger nach acht Minuten mit Kurz.

Der aktuelle Schwingerkönig Matthias Glarner kam derweil nicht auf Touren. Nach gutem Beginn mit zwei Siegen musste der Meiringer dreimal in Folge stellen. Zuletzt blieb ihm nur der sechste Rang.

Für den einzigen Kranzgewinn eines Freiburgers war Steven Moser besorgt. Der 21-jährige Brünisrieder landete in Plaffeien hinter Schwingerkönig Glarner auf dem starken siebten Rang.ms

Bericht Seite 11

Mehr zum Thema