Alterswil 14.05.2019

Bauernhaus bei Alterswil vollständig niedergebrannt

Wegen der Bise breitete sich das Feuer schnell aus.
Verletzt wurde niemand. Tiere kamen nicht zu Schaden.

Gestern Mittag rückte die Feuerwehr mit einem Grossaufgebot in die Gegend von Alterswil aus. Im Gäu zwischen dem Dorf Alterswil und der Schweni, auf Gemeindegebiet von St. Antoni, war ein Bauernhaus mitsamt Scheune in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte den Brand zwar schnell unter Kontrolle bringen, wegen der starken Bise brannte jedoch ein Grossteil des Gebäudes ab.

Die beiden Bewohner des Bauernhauses blieben unverletzt. Sie konnten sich in Sicherheit bringen, noch bevor die Feuerwehr Alterswil und die Stützpunktfeuerwehr Düdingen am Brandort eintrafen. «Sie sind vorübergehend bei einer Familie untergekommen», sagte Polizeisprecher Jona Friederich auf Anfrage. Nach ersten Erkenntnissen seien keine Tiere zu Schaden gekommen.

Was zu dem Brand geführt hat, ist im Moment noch unklar. Laut Polizei laufen die Ermittlungen.

ko