PLAFFEIEN 16.08.2019

Deltapilot verunglückt tödlich

Vorgestern Nachmittag verunfallte ein Deltapilot unterhalb des Berghauses Gurli in Plaffeien. Er zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

In der Nähe des Berghauses Gurli oberhalb von Plaffeien ist am Mittwochnachmittag ein Deltasegler tödlich verunglückt. Der Notruf ging etwa um 14.45  Uhr ein, wie die Kantonspolizei in einem Communiqué schreibt. Als die Beamten am Unfallort eintrafen, konnten sie in Erfahrung bringen, dass der Mann mit seinem Deltasegler im Startgelände beim Berghaus Gurli gestartet war. Nach ersten Erkenntnissen fiel er aus bislang ungeklärten Gründen aus seiner Festhaltevorrichtung. Da­rauf stürzte er aus einer Höhe von rund 60  Metern in einem steilen Waldstück, das sich etwa 600  Meter unterhalb des Starts befindet, zu Boden. Der Mann wurde dabei so schwer verletzt, dass ein Notfallarzt der Rega auf der Unfallstelle nur noch seinen Tod feststellen konnte. Zur Bergung des Verunfallten wurde die Interventionsgruppe Grif der Kantonspolizei aufgeboten. Beim 53-jährigen Unfallopfer handelt es sich um einen erfahrenen Deltapiloten aus der Region, wie die Polizei schreibt.

jcg