Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sensebezirk: Ärgera ging hoch, aber war keine Bedrohung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im unteren Sensebezirk habe es am Wochenende wenig bis gar keinen Regen gegeben, im oberen Sensebezirk sei er im Plasselbschlund am intensivsten gewesen, erklärte Oberamtmann Nicolas Bürgisser gegenüber den FN. «Wir sind relativ gut weggekommen», so seine Gewitter-Bilanz. Einzig die Ärgera sei angestiegen und habe viel Holz und Erdmasse mitgeführt. Sie sei für Tentlingen und Marly jedoch zu keiner Zeit eine Bedrohung gewesen, meint er. ak

Mehr zum Thema