Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sensler Milizpolitikern winkt dank neuem Verband zeitliche Entlastung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wer heutzutage in den Gemeinderat gewählt wird, ist nicht nur für ein bestimmtes Ressort innerhalb der Gemeinde zuständig. Er oder sie muss auch einen Sitz im Vorstand eines oder mehrerer Gemeindeverbände übernehmen oder wird an Versammlungen der Gemeindeverbände delegiert. Ein politisches Amt neben Beruf und Familie auszuüben, ist zeitlich anspruchsvoll. Das Oberamt des Sensebezirks und die Sensler Gemeinden möchten die Gemeinderäte mit einem neuen Modell entlasten. Die drei grossen Gemeindeverbände – das Gesundheitsnetz Sense, OS Sense sowie Region Sense – sollen vermehrt zusammenarbeiten oder ganz zusammengelegt werden. Das hätte zur Folge, dass weniger Gemeinderäte in Vorständen eingebunden wären.

nas

Bericht Seite 3

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema