Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sensler neuer Dienstchef in Neuenburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Benjamin Brägger, Präsident der FDP Sense, wird seine neue Tätigkeit am 1. März 2005 aufnehmen, wie die Neuenburger Staatskanzlei mitteilte.

Der neue Dienstchef ist Inhaber eines Doktortitels in Recht und hat ein Nachdiplomstudium in Management und Coaching abgeschlossen. Die Staatskanzlei hebt nebst seinen juristischen Kenntnissen auch seine Fähigkeiten in der Verwaltung, Führung und im zwischenmenschlichen Bereich hervor.
Benjamin Brägger hat auf dem Gebiet des Strafvollzugs auch berufliche Erfahrung gesammelt. So war er stellv. Direktor der Strafanstalt von Witzwil und Co-Direktor des schweizerischen Ausbildungszentrums für Angestellte im Strafvollzug in Freiburg. Gegenwärtig ist er Projektleiter und juristischer Berater beim Stabchef der Schweizer Armee.
Benjamin Brägger ist auch politisch engagiert. Nebst seinem FDP-Präsidium vertritt er die Gemeinde Düdingen in der Gründungsversammlung der Agglomeration, in der er die juristische Kommission präsidiert. Kürzlich hat er nach einem Rücktritt aus beruflichen Gründen auf ein Gemeinderatsmandat verzichtet.

Stein geworfen –
Mofalenker verletzt

Am 7. Januar wurde in Ponthaux ein Scooterfahrer während der Fahrt von einem Gegenstand am Auge verletzt. Er musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Er sowie sein Mitfahrer sagten der Polizei aus, dass der Gegenstand von Jugendlichen geworfen worden sei, die sich am Strassenrand befanden. Diese wollten keine Hilfe leisten und verliessen den Ort. Die Nachforschungen haben nun ergeben, dass ein 16-Jähriger einen Stein geworfen hat.

Mehr zum Thema