Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Sensler Sängerinnen und Sänger: Ein Höhepunkt in Vevey trotz Regen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 28. Juli 2019 besammelten sich 100 Sängerinnen und Sänger in Bösingen, um während zweier Stunden noch einmal gemeinsam die Freiburger und Sensler Lieder aufzufrischen. Sogar mit dem offenen Regenschirm wurde geprobt. Um 15.30  Uhr fuhren die 100 gut gelaunten Sängerinnen und Sänger zusammen mit Sensler Harscht, Kränzlitöchtern und Trachtenleuten trotz Regen Richtung Vevey. Um 18 Uhr gab der riesige Chor ein erstes 45-minütiges Konzert mit den einstudierten Liedern, diesmal sogar auf der Freiburger Bühne. «Wau, es tönte grandios», hörte man anschliessend von Zuhörerinnen und Zuhörern. Um 20.15  Uhr meinte es sogar der Wettergott gut, und immer noch voller Freude wurde das ganze Programm mit 15 Liedern zum Besten gegeben. Die Ansagen wurden sehr gut umrahmt von Dirigent David Sansonnens. Das letzte Lied passte ausgezeichnet zur fröhlichen Stimmung: «Singe macht ­Früüd – Singe isch schön». Müde, aber sehr glücklich und zufrieden darüber, ein tolles Projekt realisiert zu haben, kamen alle gegen Mitternacht mit dem Car in Bösingen an. Ein herzliches Dankeschön dem Dirigenten David Sansonnens, dem Cäcilienverband Deutschfreiburg und den Projektsängerinnen und -sängern für die Realisierung dieses Anlasses. Viva la musica!

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema